franzoesischemode











{29. September 2011}   Rot – Die neue (alte) Weiblichkeit

Ich habe einen neuen Liebling am Kleider-Himmel. Es ist ein rotes Kleid im Asia-Look! Es ist aus knallig roten, feinem Satin, mit traditionellem Kimono-Muster und sitzt -im wahrsten Sinne- wie angegossen.

Je nach Laune trage ich gerne knallige Shirts oder Pullover oder auch mal einen auffälligen bunten Rock oder Hose. Aber bei so einem Ganzkörperlook in rot war ich mir zunächst unsicher.

Aber: rot ist der Klassiker schlechthin und in diesem Herbst eine absolute Trendfarbe; nicht nur zu Weihnachten. Rot darf in diesem Winter nicht im Kleiderschrank fehlen! Die Rottöne müssen kräftig sein, dürfen aber mit etwas sanfteren Abstufungen kombiniert werden. Toll passt rostbraun oder bordauxrot.

Mein neues Asia-Kleid ist ein echtes Kombiwunder. Tagsüber trage ich eine rostrote oder helle Strickjacke mit hellen Stiefeln in braun oder nude. Abends wird es dann mit Schuhen schön chic, z.B. mit roten oder schwarzen Pumps und einer passenden Stola.

Achtung! Rot fällt auf! Es ist die sinnlichste Farbe überhaupt und signalisiert allem voran Femininität und Selbstbewusstsein. Jetzt noch zum roten Lippenstift greifen und Mut zur Farbe und zur Weiblichkeit beweisen!

Das Thema Kleid finde ich auch für diesen Herbst wiedermal großartig. In Kombination mit üppigen XXL-Strick-Jacken oder -ponchos oder auch breiten Schals ist man ganz schnell flauschig warm angezogen; je grober gestrickt desto besser! Dazu als absolutes Must-Have noch ein paar Stiefel mit Fell oder kräftige Boots und fertig ist das perfekte Herbst-Outfit! 

 



et cetera